Kamintreff


 

Wo: Kaminzimmer im Gemeindehaus der evangelischen

Kirchengemeinde Sulzbach, Auf der Schmelz 22 a, 66280 Sulzbach

Wann: Donnerstags, 20:00 Uhr

alle 14 Tage

Team: Udo Kasper, Tel. 06825/8007270

Internet http://udo-kasper.eu/Kamintreff

 

Nächste Termine 2. Halbjahr 2023

14.12. - Abschlussessen

 

Nächste Termine 1. Halbjahr 2024

11.01. - Feuerzangenbowle und Maronen

25.01. - Bowlen

08.02. - Steyrischer Abend

22.02. - Heringsessen

07.03. - Dias von Südamerika

21.03. - Maginot-Linie - 10.00 Uhr

18.04. - Feuerwehr - 10.00 Uhr

02.05. - Minigolf

16.05. - Vorbereitung Hüttentour

Dienstag 09.00 Uhr 21.  - 24.05. - Hüttentour Ventron

13.06. - Boule

27.06. - Sackloch

Dienstag 09.00 Uhr 02.07. - Mit der Frohsina nach Saargemünd

Freitag 15.00 Uhr 12.07. - Schwenken bei Schwingels

 



                                              
   

Am Anfang waren wir die allein gelassenen Männer. Es waren nämlich unsere Frauen, die den Anstoß gaben zur Gründung unseres Clubs. Und das kam so: wir hatten Hausdienst. Unsere Frauen trafen sich im “Klub 82“. Wir versorgten derweil die Kinder mit viel Mut und Energie bis zum Schlafengehen. Bei der all-jährlichen Wanderung des “Club 82“, zu der wir Männer immer mit eingeladen sind, kam uns dann beim gemeinsamen Kaffee und Grillen die Idee: wir machen auch einen Klub. Gesagt, getan. Doch wie sollten wir uns nennen? Schließlich waren wir noch reiflich unerfahren, was die Namensgebung von kirchlichen Gemeindegruppen angeht. So machten wir zunächst aus der Not eine Tugend, bzw. einen Namen. Da wir ja alle 2 Wochen alleine waren, nannten wir uns ‘Klub der allein gelassenen Männer“.

Gründungsmitglieder waren damals (1992): Martin Kuhn, Eitel Maul, Wolfgang Klein, Wolfgang Schmidt, Armin Schminke, Hans Tiefensee, Martin Teichfischer und Detlev Zell.

Nach einiger Zeit fanden wir, dass dieser Name doch zu wenig aussagte. Es wurde hin und her überlegt und diskutiert. Unsere Ziele und Interessen sollten ja mit dem Namen zum Ausdruck gebracht werden. Das erwies sich jedoch als recht schwierig. Wir fanden keinen Namen, auf den wir uns einigen konnten. Schließlich bot der Ort, an dem wir uns trafen, eine Kompromisslösung. Wir nannten uns nach dem Kaminzimmer im Gemeindehaus künftig: “Kamintreff“.

Wir, als eine Gruppe von Männern mittleren Alters, haben hier einen Ort gefunden, wo wir sowohl kirchliche, als auch weltliche Fragestellungen besprechen können. Da wir eine ökumenische Gruppe sind, sind unsere Themen nicht konfessionsgebunden. Auch politisch sind wir nicht festgelegt. Debattiert wird über Gott und die Welt. Auch Tabuthemen werden nicht vermieden. Besichtigungen  mit Führungen stehen bei uns im  Programm, auch laden wir ab und zu Personen ein die uns ein Thema erläutern, so war auch unser Bürgermeister vor kurzem hier.

Natürlich wird geselliges Beisammensein bei uns groß geschrieben.

Höhepunkt ein jeden Jahres ist unsere Fahrt in die Vogesen, Dort wird gewandert und es werden gute Gespräche geführt, gemeinsam gegrillt und abends ein gutes Kartenspiel „geklopft.“

Auch unser Pfarrer i. R. Carlo Holzmann, sowie der gute Geist unseres Gemeindehauses, der ehemalige Hausmeister und KüsterJürgen  Eichblatt gehörten zu uns. Weitere Mitglieder sind herzlich willkommen.

 

 

 

 




Zurück