Frauenhilfe Sulzbach


Donnerstags, 15.00 Uhr im Gemeindehaus Sulzbach, Auf der Schmelz 22 a, Informationen bei Frau Hamdorf.

Nächste Termine:

14.12.2023 / 11.01. / 15.02. / 14.03. / 11.04. / 16.05. / 13.06.2024

 

Als Vorgängerin der Evangelischen Frauenhilfe Sulzbach wurde am 23.09.1850 der sogenannte Frauenverein für den Kirchenbau in Sulzbach gegründet. Mitglieder dieses Vereins konnten alle kirchlich gesinnten Frauen und Jungfrauen werden. Gründer war der damalige Pfarrer König und 17 Frauen von Sulzbach. Sie hatten die Aufgabe, Gelder für den Kirchenneubau Straßenweise zu sammeln. Die erste Sammlung erfolgte am 19.10.1850. Hierzu wurden Statuten beschlossen, welche die Sammlungen regeln sollten. Sie verpflichteten die Frauen, sich nur solange in den Häusern aufzuhalten, als dies die Sammlung erforderte. Vor allen Dingen sollten Privatgespräche unterlassen werden, die nichts mit der Sammlung zu tun hatten.

 

Die eingesammelten Beträge wurden listenmäßig erfasst und abgerechnet. Aus diesem Frauenverein entstand nach Fertigstellung der Kirche die Frauenhilfe. Sie versammelte sich zu festen Terminen und fasste in den früheren Zeiten 300 Mitglieder.

 

Die Frauenhilfe widmete sich überwiegend der Hilfe für ältere und kranke Mitmenschen. Sie betrieb einen Handarbeitskreis; die Erzeugnisse wurden beim Gemeindefest verkauft. Der Erlös kam der Kirchengemeinde zugute. So konnte ein Teil des Geschirrs für die Gemeinde angeschafft werden, desgleichen auch Altardecken und vieles anderes.

 

Derzeit zählt die Frauenhilfe etwa 30 Mitglieder, darunter auch katholische Mitschwestern. Wir treffen uns alle 14 Tage Donnerstags im Gemeindesaal. Jeder Termin steht unter einem anderen Motto. Die gemeinsame Zeit beginnen wir mit einer kurzen Andacht. Es bleibt aber immer auch Zeit zum gemeinsamen Kaffeetrinken und Gesprächen. Außerdem werden jedes Jahr zwei Halbtagsfahrten unternommen.


                                  

 

 

 Gäste und Mitglieder

sind jederzeit herzlich willkommen!

 

Leitung

 

Ingeborg Hamdorf Telefon 6 12 66

Ursula Heller Telefon 9 12 98 62


 

                                             

 

Frauenhilfe
Besuchsdienst
Inge Hamdorf



Zurück