KiTa Buntes Leben Hühnerfeld


Informationen aus der KiTa Hühnerfeld "Buntes Leben"

Französischprojekt

Ende Februar startete das Französischprojekt in sechs Sulzbacher Kindergärten, das von Erzieherin Stefanie Bungart-Wickert von der Stadt Sulzbach begleitet wird. Ziel ist es, unser Nachbarland in den nächsten Wochen noch genauer unter die Lupe zu nehmen und besser kennen zu lernen. Dazu gehören fremde Feste, Rituale, die französische Küche, Bauwerke uvm. Vor allem wollen wir den Kindern die Nähe zu Frankreich bewusst machen, Länderkarten zeigen und gestalten und so etwas Verbundenheit zu unseren Nachbarn aufbauen. Natürlich dürfen französische Lieder nicht fehlen. Einige davon werden am 3. Mai bei der Ausstellung im Salzbrunnenhaus in Sulzbach von allem beteiligten Schul- und Kita-Kindern vorgeführt.

 

Religiöse Erziehung in unserer Kita

Wir möchten dem Bildungsbereich „Soziale und kulturelle Umwelt, Werteerziehung und religiöse Bildung“ aus dem Saarländischen Bildungsprogrammneu einen größeren Teil unserer pädagogischen Arbeit widmen. Je nach Alter und Entwicklungsstand wird dies in den einzelnen Gruppen unterschiedlich aufgebaut.

Religiöse Bildung schon bei den Kleinsten

Wen wir von religiöser Bildung und Erziehung reden, ist dies ein vielfältiger Bereich. Zum einen gehören biblische Geschichten, christliche Lieder und kleine Gebete dazu. Zudem sollen christliche Werte erlebbar sein und in die Erziehung einfließen. Dazu zählen Dinge wie Ehrlichkeit, Rücksichtnahme, Nächstenliebe, Vertrauen und Dankbarkeit. Der christliche Glaube ist so selbstverständlicher Teil des Kita-Alltags und bildet einen Rahmen für das gemeinsame Miteinander.

In der Krippengruppe sind die christlichen Lieder mit ihren Bewegungen sehr beliebt und die Kinder wünschen sie sich täglich im Morgenkreis. Am Ende des Morgenkreises spricht eine Erzieherin ein Segensgebet:

„Jeden Schritt und jeden Tritt, geh Du lieber Heiland mit. Führe Du uns ein und aus. Bring meine/n ….(der Name jeden Kindes wir aufgezählt) wieder sicher nach Haus. Amen.“

Dabei hören alle Kinder aufmerksam zu, falten die Hände und lauschen darauf, dass ihr Name genannt wird.

Als Zeichen, dass Gott immer auf sie aufpasst, haben die Kinder ein Kreuz gebastelt und mit Fingerabdrücken dekoriert. Dann durfte jedes Kind einen Fisch basteln, woraus ein buntes Mobile entstand. So ist Gottes Gegenwart in unserer Gruppe „sichtbar“.

_______________________________________________________________________________

Starkregen in Sulzbach

Sulzbach hatte Ende Mai/Anfang Juni sehr unter drei Starkregen zu leiden. Der Sulzbach war mächtig angeschwollen und das viele Wasser hat viele Schäden angerichtet. Leider blieb auch unsere Gemeinde nicht verschont. Am Neubau unserer Kindertagesstätte „Buntes Leben“ in Hühnerfeld ist Wasser vom Flachdach des Neubaues am Wandanschluss zum Altbau in die darunter liegenden Räume eingedrungen und hat Decken, Wände und Fußböden durchnässt. Die Sanierung der Schäden läuft bereits auf Hochtouren und der Terminplan sieht vor, dass der Betrieb der KiTa nach den Sommerferien wieder ohne Beeinträchtigung weitergeführt werden kann.

______________________________________________________________________________

Start in das neue Kita-Jahr.

Frisch und gut erholt, starteten wir nach den Sommerferien in das neue Kita-Jahr.

Es ist immer wieder beeindruckend zu sehen, wie sich die Kinder in den 3 Wochen Ferien verändern

Vor allem bei den Kleinsten merkt man, wie schnell Sie wachsen und neue Dinge dazu lernen.
Es ist verblüffend, wenn zum Beispiel ein Kind plötzlich in ganzen Sätzen Antwortet, seine Schuhe alleine anzieht  oder auf die Toilette geht.
Die neuen Vorschulkinder kommen voller Stolz in die Kita, weil sie nun „die Großen“ sind.
Sie sind voller Vorfreude auf das Schulprojekt und präsentieren ihre „Schulmäppchen“.

Im September begonnen zahlreiche Eingewöhnungen.
5 neue Kinder, im Alter von 1 Jahr bis knapp 3 Jahren, durften wir in unserer Kita begrüßen. 
Wir heißen sie hier nochmals herzlichst Willkommen.
Schön ist es zu sehen, dass sie sich bereits gut eingelebt haben, sich an die neue Umgebung und den Tagesablauf gewöhnt haben und sich jeden Tag wohler fühlen.
Haben die Kinder eine feste, verlässliche Bindung zu ihrer Bezugserzieherin aufgebaut, erkunden sie immer freudiger die Gruppenräume und das Außengelände und werden sicher schnell Freunde finden.

An den Blättern im Sandkasten und den milderen Temperaturen, ist den Kinder aufgefallen:
„Der Herbst ist da!“
Dann ist das Erntedankfest nicht mehr weit. Diese Entdeckung  haben wir aufgegriffen und als Einführung zum alljährlichen Thema Erntedank genutzt.
Dies ist zurzeit Thema in allen 3 Gruppen, auch zur Vorbereitung zu unserem Beitrag am Erntedankgottesdienst, am 02. Oktober 2016.
Fragen denen wir Nachgehen sind zum Beispiel:
Wo kommen unsere Lebensmittel her? Wie werden Tierprodukte verarbeitet? Welche Tiere gibt es auf dem Bauernhof? Welche Gemüse oder Obstsorten kennen wir?  . . .
Lieder, Fingerspiele und passende Kreativangebote dürfen auch nicht fehlen!
Wir sind gespannt welche Ideen und Vorschläge die Kinder mit einbringen werden.
Wir möchten den Kindern den Wert von Lebewesen und Lebensmitteln vermitteln und sie im Umgang damit sensibilisieren.

______________________________________________________________________________

Erntedankgottesdienst

Wir danken für die Ernte . . . . . . drum kommen wir zu Dir.
Darum haben wir uns eingefunden am Sonntag, den 02. Oktober 2016, in der Evangelischen Kirche in Hühnerfeld.

Dem Erntedankgottesdienst ging eine intensive Auseinandersetzung mit dem Thema ERNTE + DANK voraus.
Gerade in diesem Monat passiert in unserer Natur so viel.
Den Kindern sind die Blätter im Sandkasten aufgefallen. Sie verändern sich und es ist lustig zuzuschauen, wenn sie zu Boden „segeln“.

Die Nüsse an unserem Haselnussstrauch sind reif.
Die harten Schalen kann man gut mit den Steinen knacken, um an die leckere Nuss zu gelangen.
Die Eichhörnchen fangen an ihren Wintervorrat zu sammeln und hüpfen durch die bunten Blätter.

Die Kinder nehmen sich die Zeit, die Dinge um sie herum bewusst wahrzunehmen. Achtsam durch das Leben zu gehen!
Sich mal wieder die Zeit zu nehmen, bei einem Familienspaziergang ganz bewusst den Wald und die Natur zu erleben.

 Wofür und für wen wir alles danken können, darüber haben wir nachgedacht. Vor allem für unsere Freunde, welche sehr wichtig für uns sind – in vielerlei Hinsicht. Die Maus, die in die Welt zog, sich aus ihrer Höhle traute und mit der Erkenntnis heimkehrte, wie schön die Welt mit ihren Tieren, Pflanzen und der wärmenden Sonne ist.
 
„Und das alles hat Gott gemacht! Darum haben wir ihm DANKE gesagt!"

 

Unser St. Martinsfest

Schon vor einigen Wochen haben die Vorbereitungen für St. Martin begonnen. Da wir in den letzten Wochen das Thema „Bauernhof“ vertieft hatten, bastelten die Kinder Tierlaternen. Die jüngeren Kinder gestalteten die Tiere aus Handabdrücken mit Fingerfarbe. Die Größeren betupften die Laternen mit der Farbe des jeweiligen Tieres, schnitten die Körperteile aus und klebten alles passend zusammen. Auch die Martinslieder wurden täglich im Morgenkreis oder spontan im Laufe des Morgens gesungen.
Am 10.11. hatten wir einen gemütlichen St. Martinsmorgen in unserer Kita. Nach dem Morgenkreis konnten sich die Kinder in drei Gruppen aufteilen. In verschiedenen Räumen wurden Angebote durchgeführt. Es gab zum einen die Möglichkeit Mandalas mit St. Martin und Laternen auszumalen, wobei die Kinder zu Ruhe kommen und kreativ tätig sein konnten. Zum anderen wurde die Martinsgeschichte anhand von Bildkarten erzählt. Aufmerksam lauschten die Kinder den Erzählungen und brachten ihre eigenen Ideen, Fragen und Vorkenntnisse ein. In der Turnhalle wurden die beliebten St. Martinslieder gesungen. Alle waren begeistert bei der Sache, wenn unser Anerkennungspraktikant, Mirko Lang, den Gesang mit seiner Gitarre begleitet. Es bereitete den Kindern viel Freude die Geschichte des berühmten St. Martin selber als eine Art Theater nachzuspielen. Jedes Kind hatte die Möglichkeit alle drei Räume zu besuchen und so an allen Angeboten teilzunehmen. Am Ende des Morgens versammelten wir und mit den selbstgebastelten Laternen in der Turnhalle, von wo aus wir einen Rundgang durch unsere Kita starteten. Mirko ging mit seiner Gitarre voran und alle Kinder folgten ihm singend: „Ich geh 'mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir…“
Die Kinder freuen sich darauf, ihre Laternen am Mittag den Eltern zu präsentieren und darauf am Abend mit dem großen Martinsumzug zu gehen.

______________________________________________________________________________



Förderverein KITA Buntes Leben

Mitte dieses Jahres haben einige Eltern der KITA Buntes Leben den Förderverein des Hühnerfelder Kindergartens wiederbelebt. So haben wir uns auch dazu entschlossen, mit einem eigenen Stand am Sulzbacher Weihnachtsmarkt teilzunehmen. Mit selbst-gebackenen Plätzchen, heißem Kakao und leckeren Kartoffel-Tornados waren wir gut aufgestellt für die Besucher, die sich den heißen Kakao am späteren Abend und bei anhaltender Kälte auch gerne mit einem Schuss Rum verfeinern ließen. Und dank den Kindern des Kindergartens konnten wir unseren Stand auch festlich schmücken.
Wir möchten uns bei allen, die uns bei dieser und vorangegangenen Aktionen geholfen haben, herzlich bedanken. Auch für das Jahr 2017 haben wir einige Aktivitäten geplant, um unseren Kindergarten weiter zu unterstützen und zu helfen, unseren Kindern ein liebenswertes und immer wieder von neuem interessantes Umfeld bieten zu können. Über Ihre Mithilfe in jeglicher Form würden wir uns sehr freuen! Bei Interesse, Ideen und Anregungen: foerdervereinbuntesleben@gmail.com oder in unserem Kindergarten.

______________________________________________________________________________

Französischer Morgenkreis

In der Roten Gruppe sind die Vier- bis Sechsjährigen schon lange begeistert von den zahlreichen französischen Angeboten.
Seit einiger Zeit findet auch in der Orangenen Gruppe ein Morgenkreis in französischer Sprache statt.

Einmal in der Woche treffen sich die Ein- bis Vierjährigen, um mit Lucie Faverjon zu singen und zu spielen.  Das Lied „Salut ca va“ singen die Kinder begeistert mit und begrüßen sich so gegenseitig. Die Kinder wünschen sich meist das Kreisspiel von dem kleinen Hasen („Mon pétit lapin“), der zuerst zusammengekauert am Boden sitzt und schließlich fröhlich im Kreis hüpft. Noch den ganzen Morgen über singen die Kinder die französischen Lieder, die ein echter Ohrwurm sind.

______________________________________________________________________________

Der Waldtag


Lange haben wir auf den Frühling gewartet, auf Sonnenschein und milde Temperaturen. Am 14.03. war es so weit. Unsere Waldtage konnten wieder starten. Ganz aufgeregt machten wir uns mit den Kindern auf den Weg zu unserer vertrauten Stelle im nahegelegenen Wald.

Dort angekommen machten wir es uns auf einem langen Baumstamm gemütlich und stärkten uns mit Äpfeln, Birnen und Wasser. Dabei besprachen wir die Regeln, die im Wald gelten. Die großen Kinder kannten noch viele davon und alle versprachen, sich daran zu halten. Dann konnten die Erkundungen des Waldes losgehen. Schnell entdeckten alle Kinder spannende Dinge, denen sie sich mit viel Konzentration, Ausdauer und Begeisterung widmeten. „Leitern“ wurden gebaut, auf „Pferden geritten“ und „Lagerfeuer entfacht“.  Zu schnell verging die Zeit und wir machten uns mit vielen neuen Eindrücken und Ideen auf den Rückweg zur KiTa.

___________________________________________________________________

Am 14. März fand ein Benefizkonzert  unter dem Motto
„Wir bauen einen Spielplatz“ in der Sulzbacher Aula, zu Gunsten der Sanierung des Außengeländes der Kita „Buntes Leben“ Hühnerfeld, statt.
Das Konzert war ein voller Erfolg und laut Angaben des Fördervereins der Kita und dem Verbund Evangelischer Kindertageseinrichtungen im Saarland, konnten rund 5.000€ eingenommen werden.
Von diesem Betrag kann schon für den kommenden Sommer ein Spielgerät für das Außengelände der Kita angeschafft werden.
Alle Kinder und das Team bedanken sich nochmals bei allen Künstlern, Mitwirkenden und Spender.

___________________________________________________________________

Einladung   „la Bella Italia“

Am Sonntag den 02.07.2017 lädt die Kindertagesstätte Buntes Leben zu einem Sommerfest der besonderen Art ein.
In und um die Kindertagestätte erwartet Sie ein Buntes Programm mit Aufführungen der Kinder.
Es ist uns auch gelungen nochmals einige Künstler des Benefizkonzertes für dieses Fest zu gewinnen.
Ab 11 Uhr sind Sie und Ihre Familie, Freunde und Bekannte herzlichst bei uns willkommen.
Genießen Sie einen unvergesslichen Nachmittag bei Pizza, Pasta, Eis, Kaffee, Kuchen.
Musikalisch begleitet wird das Fest von DJ-Sash a und den Liveauftritten der Kinder und Künstler. 
Auch der Erlös dieses Festes kommt den Kindern zu Gute.

___________________________________________________________________

Unsere angehenden Schulkinder

Unsere angehenden Schulkinder haben am 18.05.2017 im Rahmen des Kooperationsprojektes die Waldschule in Altenwald besucht.
Die Kinder durften an diesem Morgen am Schulalltag teilnehmen.
Damit wurde den Kindern die Möglichkeit gegeben sich selbst ein Bild davon zu machen, was sie schon alles über die Schule gehört haben.
Dieser Besuch ist nur ein Teil der Aktionen mit welchen wir die Kinder auf den bevorstehenden Übergang vorbereiten.
Nunmehr neigt sich die Kindergartenzeit dem Ende zu. Die letzten Kindergartentage wird von und mit den Kindergartenkindern ganz individuell gestaltet. 

_______________________________________________________________________________

Schulkindaktion
Das Kindergartenjahr, und somit die Kindergartenzeit der zukünftigen Schulkinder, neigt sich dem Ende zu. Im Rahmen unseres Schulprojektes gehört eine Abschlussaktion mit den Kindern und ihren Eltern. Zu Beginn unseres Projektes haben die Kinder unter anderem den Wunsch geäußert, einen Reiterhof zu besuchen. Diesem Wunsch gingen wir nach und haben am 23. Juni einen Reiterhof der besonderen Art besucht. Er heißt „Violas Wunderwald“ und befindet sich inmitten der Natur von St. Ingbert-Hassel. Dort erlebten die Kinder das Pferd als „Freund“ und durften natürlich auch reiten. Währenddessen hatten die Eltern die Möglichkeit sich bei Kaffee und Kuchen auszutauschen. Gerade vor diesem großen Übergang in die Schule ist das Gespräch mit anderen Eltern, über deren Erfahrungen, Ängste, Hoffnungen etc. wertvoll. Gegen Abend konnten sich alle beim Grillen stärken und vom Reiten und Spielen erholen. Die Erzieherinnen überraschten die stolzen Kinder mit T-Shirts als Abschiedsgeschenk, worauf sie, eine Schultüte, eine Tafel usw. zu sehen sind. Auch die Portfolios wurden ihnen überreicht. Darin können die Kinder jederzeit stöbern, sich an tolle Erlebnisse aus der Kindergartenzeit erinnern, staunen was sie in den letzten Jahren alles gelernt haben und vergleichen wie sie sich verändert haben. Wir wünschen ihnen und ihren Familien alles Gute für die vor ihnen stehende Schulzeit.

______________________________________________________________________________

Sommerfest
Schon seit Wochen freuten sich die Kinder auf das Sommerfest. Da die Ferienzeit vor der Tür steht und die Familien mitten in der Urlaubsplanung stecken, lag es nahe das Motto „Italien“ bei den Kindern aufzugreifen. Begeistert probten die Kinder Lieder und bastelten die dafür benötigten Pizzen, Röcke, Wellen und passende Dekoration. Am 2. Juli war es dann endlich soweit. Die Kinder eröffneten, nach der Begrüßung durch Tosha Governali, das Sommerfest. Danach wurde der angrenzende neue Spielplatz durch Bürgermeister Herrn Adam eingeweiht und sofort von der großen Kinderschar gestürmt. Mit Pizza, Pasta und Kuchen wurde bestens für das leibliche Wohl gesorgt. Und auch Popcorn, Zuckerwatte und Eis naschten die Besucher gerne. Nicht nur die Kinder, sondern auch durchaus die Mamas und Papas, ließen sich mit schönen Glitzertatoos schmücken. Die fröhliche Atmosphäre wurde von zahlreichen Künstlern unterstrichen, die teilweise auch italienische Lieder zum Besten gaben. Maria Mastrantonio konnte einige der Sängerinnen und Sänger, die ihr Können bereits an unserem Benefizkonzert zeigten, organisieren, um das Fest musikalisch abzurunden. Auch Sascha Schiel, alias DJ Sash A, sorgte mit seiner Musik für gute Stimmung. Alle Einnahmen dieses Festes kommen selbstverständlich zu 100 % unseren Kindern zugute. Zusammen mit dem Förderverein wird noch dieses Jahr eine neue Rutsche auf dem Kitagelände gebaut. Auch weitere Spielgeräte sind angedacht.
Auf das nächste Projekt der Kita dürfen Sie sich schon freuen und sich das Datum bereits vormerken. Am 4. November wird in der evangelischen Kirche in Sulzbach ein Konzert stattfinden.

______________________________________________________________________________

Start in das neue Kindergartenjahr

Am 16. August startete das neue Kindergartenjahr. Nun hieß es für die Kinder, sich wieder an das frühe Aufstehen, den langen Kita-Tag und die Abläufe und Regeln zu gewöhnen. Es schien, als würde dies allen Kindern sehr gut gelingen. Sie freuten sich, ihre Freunde wieder zu sehen und ihre Lieblingsspielsachen in den Gruppen auszupacken. Aufgeregt und mit Strahlen in den Augen erzählten sie im Morgenkreis von ihren Urlaubserlebnissen.

Wir freuen uns vier neue Kinder in unserer Kita begrüßen zu dürfen. Für sie begann die aufregende Zeit der Eingewöhnung. Die kindliche Neugier und das Vertrauen, dass ihre Mama gleich wieder zurück kommt überwiegen. Und so erkundeten die sie bereits in den ersten Tagen die Gruppen und das Außengelände.

Ihre Bezugserzieherin/-erzieher ist immer bei ihnen und gibt so Sicherheit in der fremden Umgebung. Auch die anderen Kinder schauen gerne nach den Neuankömmlingen. Sicher werden bald die ersten Freundschaften geschlossen.

 

Terminvorschau

Am 1. Oktober findet um 10.00 Uhr der Erntedankgottesdienst mit Taufe in Neuweiler statt. Unsere Wir freuen uns, wenn viele Kinder mit ihren Familien kommen und wir unsere eingeübten Lieder lautstark vorsingen können.

In der Kirche Sulzbach findet am 4. November ein Blueskonzert mit dem Namen Salty Blues statt. Dieses Konzert ist bereits das dritte Projekt, mit dem der Bau des Kita-Spielplatzes unterstützt wird. Veranstalter ist die Kirchengemeinde Sulzbach in Kooperation mit der Kita. Ab 19.00 Uhr geben die Bluesbands Blues Docs, Stompin Heat, Ballroom Heaters ihre Stücke zum Besten. Einlass ist um 18.30 Uhr. Karten erhalten Sie in der Kita Buntes Leben, im Büro der evangelischen Gemeinde Sulzbach und in sulzbachern Geschäften. Weitere Informationen erhalten Sie aus der lokalen Presse.

Am 3. Advent (17.12.17) laden wir zu einem Familiengottesdienst in die Kirche Hühnerfeld ein. Um 15.00 Uhr beginnt das Programm, das mit den Kindern gestaltet wird.

______________________________________________________________________________

Unser Außengelände


„Ich habe mich so auf die Scheppung gefreut,“ berichtete Simon (4 Jahre) aufgeregt, als er, wie viele fleißige Eltern und Kinder, am 14. Oktober das Kita-Gelände betrat. Voller Tatendrang unterstützten sie zwei Erzieherinnen dabei, einen riesigen Berg Muttererde über das Außengelände zu verteilen. So wurden Löcher ausgebessert, um Stolperfallen zu entfernen. Durch die neue Erde kann nun die Wiese wieder wachsen. Die Kinder beobachten erstaunt:“ Da wächst Gras. Das wird immer größer. Das sieht ja schön aus.“ Wir bedanken uns herzlich bei allen Helfern.
Schon eine Woche später wurden zwei Spielgeräte auf dem Außengelände installiert. Diese konnten aus dem Erlös unseres ersten Benefizkonzertes im März diesen Jahres angeschafft werden. So realisierten wir den ersten Teilabschnitt des  Projektes „Wir bauen einen Spielplatz“.
Die Freude der Kinder war riesig. Sturmartig eroberten sie die Wellenrutsche und das Häuschen zum Klettern und Spielen.
Ein großer Schritt hin zu einem attraktiven Außengelände ist getan.


Benefizkonzert Salty Blues

Am 4. November heizten die Blues Bands Ballroom Heaters, blues docs und Stompin`Heat die evangelische Kirche Sulzbach ein. Die Stimmung war großartig und das Publikum sichtlich begeistert vom Können und der Unterhaltung der Künstler, die auf ihre Gage verzichteten. In der Pause gab es die Möglichkeit sich bei belegten Brötchen, Getränken und Glühwein zu stärken. Der Erlös aus Verpflegung und Kartenverkauf kommt selbstverständlich den Kindern der Kita Buntes Leben zugute. Geplant ist die Fertigstellung unseres Außengeländes durch weitere Spielgeräte. Wir sind stolz und froh, dass dieses Konzert zustande kam. Ganz herzlich bedanken wir uns bei Maria Mastrantonio, der evangelischen Kirchengemeinde und allen Künstlern für die tolle Zusammenarbeit und die aufwendige Organisation. Ohne sie wäre dieses Projekt nicht möglich gewesen.

red. Kathrin Schier

_______________________________________________________________________________

Buntes Treiben In der Kita Buntes Leben

Am Fetten Donnerstag veranstalteten wir unsere Faschingsfeier. Schon in den Tagen zuvor schmückten wir die Kita bunt und verrückt. Für die Kinder ist das Verkleiden ein besonderes Highlight. Sie können einen Tag lang in eine andere Rolle schlüpfen; sei es Prinzessin, Cowboy oder Mini-Mouse. Vor allem die mutigen Männer und Frauen der Polizei, der Feuerwehr und die Superhelden waren stark vertreten. In unserem Bistro war ein leckeres Frühstück angerichtet. Die Kinder freuten sich über die süßen Leckereien von unserem Bäcker. In der Turnhalle fand, wie jedes Jahr, die eigentliche Feier statt. Bei fetziger Musik und bunten Lichtern tanzten die Kinder um die Wette. Davon konnten sie gar nicht genug bekommen, sodass wir auch am nächsten Tag die Turnhalle zur Disko umfunktionierten. Beliebt war auch das Kinderschminken. So konnte das eigene Kostüm noch ergänzt und verschönert werden. Die Gelben Gruppe diente als Rückzugsort für die Kinder, die es lieber ruhig angehen wollten. Alles ins allem war es ein lustiger und turbulenter Tag, der allen viel Spaß machte. Die Kinder freuen sich schon jetzt auf nächstes Jahr.

_______________________________________________________________________________

Juni 2018

Unsere Schulkinder

In diesem Jahr bereiten sich 13 stolze Kinder unserer Kita auf die Grundschule vor, die sie ab Sommer besuchen werden.

Neben der Kooperation mit der Waldschule Sulzbach bietet jeden Montag zusätzlich eine Erzieherin ein Angebot an, in dem wir Themen der Lehrerin aufgreifen, weiterführen und neue Themen einführen. In den kommenden Monaten wollen wir das Augenmerk vor allem auf die sozialen Kompetenzen der Kinder legen. Dazu gehört es „Nein“ sagen zu können, wenn man etwas nicht möchte, sich durchsetzen und gleichzeitig auch Rücksicht nehmen zu können, selbstbewusst zu sein, die eigene Meinung und Bedürfnisse mitzuteilen und vieles mehr. Es bieten sich Bilderbücher und Erzählrunden an, um die Themen „Gefühle“ und „Selbstbewusstsein“ anschaulich zu besprechen. Wichtig ist uns auch, dass die Kinder lernen sich situationsgerecht zu verhalten, was nicht nur den Unterricht und die Pausenzeit beinhaltet. Auch den Schulweg meistern die Sechsjährigen selbstständig.
Regeln im Straßenverkehr thematisierten bereits zwei Polizeibeamte, die diese theoretisch und ganz praktisch mit den Kindern einübten. Wir sensibilisieren die zukünftigen Schulkinder auch zum Beispiel dafür, nicht mit Fremden mitzugehen oder in ein fremdes Auto zu steigen.
Highlights für die Kinder sind der Besuch bei der Polizei und der Feuerwehr, die bald anstehen. Verkehrserziehung und das Verhalten im Brandfall und die Aufgaben der jeweiligen Berufsgruppe werden vermittelt.

Natürlich darf ein besonderes Abschiedsfest nicht fehlen. Die Kinder sammelten zahlreiche Ideen und stimmten demokratisch ab, für welche Aktivität sie sich entscheiden. Die Mehrzahl der Jungen und Mädchen stimmte für eine Abschiedsparty in der Kita. Ihnen fielen sofort viele Dinge ein, die sie an diesem Abend unternehmen möchten, wie Grillen, tanzen in einer „Disko“, Nachtwanderung….Es wird sicher ein schöner Abschluss der Kita-Zeit.

Französisches Projekt


Seit einiger Zeit sind wir im Austausch mit der Stadt Sulzbach. Frau Bungart-Wickert organisierte ein französisches Projekt bei dem wir uns beteiligten. Am 28. Mai um 15.30 Uhr findet im Salzbrunnenhaus der Abschluss dieses Projektes statt, bei dem sich verschiedene Einrichtungen aus der Umgebung beteiligen.
Zu diesem Anlass fanden sich Kinder als Projektgruppe zusammen. Ihnen war sofort klar, was sie auf der Bühne aufführen möchten. Das Buch „Für  Hund und Katz ist auch noch Platz“ ist im Moment sehr beliebt bei den Kindern. Es ist in Reimen geschrieben, die die Kinder schon auswendig mitsprechen können. Es kam die Idee auf, diese Geschichte in französischer Sprache einzuüben. „Wir können ja schon ganz viel Französisch.“ „Ja genau, wir können das schnell lernen.“ Alle waren einverstanden. Das Buch konnten wir auch in Französisch erwerben, was als Vorlage für das Theaterstück diente. Die verschiedenen Rollen wurden eingeteilt, Texte vergeben, Hintergründe gestaltet und Requisiten gebastelt. Mit großem Eifer der Kinder nimmt das Theaterstück Tag für Tag mehr Gestalt an. Sie fiebern aufgeregt der Vorführung entgegen, an dem sie ihr Werk ihren Familien und anderen Kindern vorführen dürfen.   (Kathrin Schier)

______________________________________________________________________________

Unsere Schulkinder

Es ist kaum zu glauben wie schnell die Zeit vergeht. Die letzten Aktionen vor den Sommerferien, wie die Gespenster-Abschiedsparty, und den Besuch bei der Feuerwehr und dem Roten Kreuz, genossen unsere Vorschulkinder sehr. Am 4. Juli verabschiedeten wir als Kita-Team die Kinder und Familien nun endgültig. Die Kinder bereiteten Lieder vor, die, wie der Liedervortrag von Nicole Schillinger, unter die Haut gingen. Das Kita-Team führte einen Sketch vor, der sich um das Verwandeln und das Entdecken des Schatzes drehte, der in jedem Kind schlummert. Die kleine Raupe fragt sich, genau wie der überhebliche Kohlkopf, die unhöfliche Stachelbeere und das liebe Radieschen,: „Was aus mir/dir noch einmal werden wird.“ Nach der sonderbaren Verpuppung wurde allen bewusst, welches Geheimnis die Raupe mit sich trug. Wir sind uns sicher, dass unsere großen Schulkinder ihren Schatz, ihre Begabungen und Stärken schon bald in der Schule entdecken werden. Bei einer solchen Feier dürfen Abschiedsgeschenke nicht fehlen. Zuerst bekamen die Kinder ihr Portfolio überreicht, das teilweise schon seit der Krippenzeit, mit Fotos und Texten gefüllt wurde, die deutlich machen, was die Kinder alles in ihrer Kita-Zeit erlebt und gelernt haben. Zudem gab es für jedes Kind eine Schultüte, gefüllt mit einem T-Shirt mit einem Bild des Kindes und Schulmotiven und mit guten Wünschen von allen Erzieherinnen. Das Abschlusslied, das alle gemeinsam sangen und sich dabei an den Händen gefasst zu einem Kreis  formten, bildete den Abschluss mit Gänsehaut und so manchen Tränen. Bei Kaffee und Kuchen ließen wir die letzten Kitajahre in Gesprächen und dem Anschauen der Portfolios Revue passieren. Wir wünschen unseren Großen alles Gute und viel Freude und Erfolg in der Schule.

Das Gemeindefest

Das Gemeindefest am 10. Juni startete mit einem Familiengottesdienst zum Thema „Meine zeit steht in Deinen Händen“, passend zum 60-jährigen Bestehen der evangelischen Kita Hühnerfeld. Pfarrer Kiwitt und Pfarrer Hammer gestalteten den Gottesdienst gemeinsam mit den Erzieherinnen und den Kindern der Kitas Sulzbach und Hühnerfeld. Danach eröffnete das Fest auf dem Außengelände und in den Räumen der Kita und im Martin-Luther-Saal. So gab es viel Platz für zahlreiche Aktionen. Besonders freuten wir uns darüber, dass wir, zusammen mit Johannes Blank (Vertreter des Fördervereins), Herrn Maas (Vertreter des Trägers) und dem Bürgermeister Herrn Adams unser fertig ausgestattetes Außengelände einweihen konnten. Nach vielen Aktionen zugunsten unserer Kita war es möglich neue Spielgeräte anzuschaffen.

Ein Highlight für die Kinder war die große Hüpfburg mit integrierter Rutsche. Wir bedanken uns herzlich bei Familie Spangenberger dafür, dass sie uns die Attraktion zum Sommerfest ermöglichten. Ein besonderer Dank gilt auch DJ Sasch a für die tolle musikalische Umrahmung des Festes. Dank vieler helfender Hände konnten alle Besucher diesen Tag genießen. Die Einnahmen des Sommerfestes und die Spende des Pensionärsverein Hühnerfeld/Brefeld, die uns von Herrn Zenner überreicht wurde, investierten wir in sechs neue Laufräder. Die Freude bei den Kindern war groß nun endlich wieder tolle Fahrzeuge nutzen zu können. Vielen Dank für diese großzügige Spende!

Tosha Governali

_______________________________________________________________________________

 

 

St Martin in der Kita Buntes Leben

Am 8. November feierten wir mit den Kindern ein kleines St Martinsfest. Sowohl Kinder, als auch ErzieherInnen und Eltern hatten seit Tagen die beliebten Laternenlieder im Ohr. Denn die Geschichte und die Lieder rund um St Martin waren seit einiger Zeit Thema in den Morgenkreisen, Angeboten und im Spiel der Kinder. Daher erwarteten die Kinder das Fest mit großer Vorfreude. Nachmittags trafen wir uns mit allen Kindern in der Turnhalle, die stimmungsvoll mit Kerzen dekoriert war. Eine Erzieherin erzählte die Geschihcte von St Martin mit Bildern des Kamishibai. Die Kinder konnten die Handlung schon auswendig. Anschließend sangen wir mit Gitarrenbegleitung viele Martinslieder. Danach teilten sich jeweils zwei Kinder ein Stück der riesen Martinsbrezel, die eine Erzieherin am Morgen mit einigen Kindern backte. Nun versammelten wir uns auf dem Außengelände in einem großen Kreis. Jetzt kamen die Eltern dazu. Mit den Laternen in den Händen sangen wir „St Martin, St Martin“. Dazu spielten drei kinder (St Martin, Pferd, Bettler) die Geschichte nach. Gemeinsam liefen wir Laternenlieder singend über das Gelände. Die leuchtenden Laternen erhellten die Dämmerung. Die Kinder wären gerne noch lange mit ihren bunten Laternen herumgezogen.

 

 

 

Herzliche Einladung zu unserem Familiengottesdienst

Wir freuen uns über alle Kinder, Familien, Freunde, Gemeindemitglieder und Interessierte, die am 16. Dezember 2018 um 15.00 Uhr zu unserem Familiengottesdienst kommen. Unter dem Motto „Weihnachten ist Party für Jesus“ möchten wir gemeinsam Jesu Geburtstag feiern. Das Programm wird von den Kindern der Kita gestaltet. Anschließend laden wir zu einem kleinen Weihnachtskonzert in den Räumen des Martin Luther Hauses ein. Bei Plätzchen und Tee können Lieder unserer jüngst gegründeten Kinderband „Kita-Kids“ bestaunt werden.

Kathrin Schier

 




    Zurück