Geschichte


Eigentlich ist hier noch gar nicht viel zu sagen, da es uns erst seit dem ersten Januar 2016 gibt.

Daher können Sie sich hier lediglich über den bisherigen Werdegang der einzelnen Gemeindeteilen informieren, die nun zur großen Kirchengemeinde Sulzbach/Saar gehören und nun dort weiter „Geschichte schreiben“ werden.

________________________________________________________________________________


Fusion der evangelischen Kirchengemeinde Sulzbach

Die Zusammenführung der evangelischen Gemeindeglieder aller Sulzbacher Stadtteile außer Schnappach zu einer Gemeinde ist zum 01.01.2016 erfolgt.  Das Zusammenwachsen zu einem harmonischen Ganzen braucht noch etwas Zeit.  Am 11.09.2016 war anlässlich des diesjährigen Helferfestes Gelegenheit, dass sich die ehrenamtlich Engagierten in den beiden Pfarrbezirken besser kennen lernen konnten. Die beiden Pfarrer Rolf Kiwitt und Ulrich Hammer begrüßten die etwa 70 erschienenen Gäste  und dankten ihnen für ihren Einsatz, ohne den ein lebendiges Miteinander in der Gemeinde nicht vorstellbar ist. Die Bilder vermitteln einen Eindruck vom Geschehen im Martin-Luther-Haus in Hühnerfeld.

Zum Fest war ein stilisierter Rebstock vorbereitet, an dem das Plakat einer Traube jeweils eine Gruppe oder einen Kreis der Gemeinde repräsentierte. Auf den Plakaten waren alle Mitglieder der Gruppen und Kreise namentlich genannt. Es kamen an diesem Rebstock 24 Gruppen und Kreise mit zusammen mehr als 420 Gemeindegliedern zusammen. Wenn man diese Zahl mit der Gemeindegliederzahl ins Verhältnis setzt, sieht man, dass mehr als 10% der Gemeindeglieder aktiv am Gemeindeleben teilnehmen und es durch ihre Beteiligung fördern.

Nur: Man kennt sich noch nicht so gut und die Lust, über die bisherigen Grenzen hinweg etwas gemeinsam zu unternehmen, könnte noch größer sein. Immerhin gibt es schon gute Ansätze. Die Frauenhilfen der einzelnen Gemeindeteile haben schon gemeinsame Veranstaltungen durchgeführt, der Eröffnungsgottesdienst des internationalen Chorfestivals hat die beiden Chöre und den Posaunenchor zusammengebracht, und das Ergebnis war jeweils wunderschön.
Unsere beiden Pfarrer geben sich große Mühe, auch die Gottesdienstplanung so zu gestalten, dass sich jedes Gemeindeglied an jeder Predigtstätte angesprochen fühlen kann. Es muss weiterhin Gemeinsames gefördert und Trennendes überwunden werden. Nur Mut, es geht doch!

Die Männergruppe in Sulzbach, der „Kamintreff“, hat letztes Jahr den Männersonntag der ev. Kirche im Rheinland, Region Süd, ausgerichtet. Dieses Jahr findet diese lockere Veranstaltung am 09.10.2016 ab 10:00 Uhr in der Ev. Kirchengemeinde Lebach-Schmelz statt und wird von der dortigen Gruppe „MännERsachen“ organisiert. Der Kamintreff wird teilnehmen und die Gelegenheit zum Austausch nutzen. Auch hier kann Gemeinsames entstehen und entwickelt werden. Deshalb würden wir uns über die Teilnahme weiterer interessierter Männer aus Neuweiler, Hühnerfeld, Brefeld und Altenwald sehr freuen. Informationen gibt es auch bei Walter Schwingel, Tel. 2045. Was den Kamintreff (und die anderen Gruppen und Kreise der Gemeinde) ausmacht, ist im Übrigen nachzulesen unter www.Evangelisch-Sulzbach-Saar.de im Internet.

Walter Schwingel

Geschichte von Altenwald

Am 01. April 1894 gab es in Altenwald keinen Aprilscherz, sondern die ernsthafte Gründung der evangelischen Kirchengemeinde Altenwald.weiterlesen

Geschichte von Hühnerfeld

Obwohl es bis zur Fusion mit Neuweiler nur die Gemeinde Altenwald gab, war Hühnerfeld von Beginn an dabei und ein ebenbürtiger Teil der Gemeinde.weiterlesen

Geschichte von Neuweiler

Die evangelische Kirchengemeinde Neuweiler war früher enorm “stark”, auch heute bietet dieser Gemeindeteil noch viele Kreise an.weiterlesen

Geschichte von Sulzbach

Als der König Friedrich Wilhelm IV. anlässlich der Einweihung der Rhein-Nahe-Bahn mit seinem Gefolge die Eisenbahnstrecke befuhr, sagte er lächelnd: "Sehen Sie, meine Herren, dies ist die einzige Kirche in meiner Monarchie, die ohne meine Erlaubnis gebaut worden ist."weiterlesen



Zurück