17. März 2020

Informationen zu unseren Gottesdiensten


 

 

Viele Gemeinden bieten Gottesdienste in anderer Form an. Zu den üblichen Gottesdienstzeiten laden die Glocken zum häuslichen Gottesdienst ein. Wer teilnehmen möchte, kann eine Kerze entzünden. Eine Liturgie gibt es im Gesangbuch oder im Internet.  Andere Gemeinden planen „online-Gottesdienste“. Zudem gibt es Gottesdienste in Hörfunk und Fernsehen.  
Alle Pfarrerinnen und Pfarrer stehen für die Sorgen und Ängste, die das Corona-Virus auslöst, als Seelsorgerinnen und Seelsorger in Gesprächen zur Verfügung. Die Kontaktdaten finden Sie auf dieser Seite.

Eine Anleitung zum Gottesdienst zuhause finden Sie unter dem Link unten.

_______________________________________________________________________________

Evangelische Kirchengemeinde Sulzbach/Saar

Die Zeit zwischen Ostern und Pfingsten erinnert uns weiter an den Einspruch Gottes gegen den Tod. Gott selber stellt sich dem entgegen, was das Leben kleinhält und es bedroht oder gar vernichtet. Das tut er auf ungewöhnliche Weise. Nicht als Kriegsherr, sondern als Friedefürst. Nicht lärmend, sondern leise. Ohne Waffen und ohne Gewalt. Seine Kraft ist zart, aber nicht aufzuhalten. Seine Stimme ist sanft, aber sie dringt durch. Seine Worte sind behutsam, aber unbeirrbar. Was wir nicht zu hoffen wagten, wird wahr: Am Ende blüht uns nicht der Tod, sondern das Leben.

TINA WILLMS

 

Liebe Gemeinde!

Bald ist es soweit: Wir können wieder in der Kirche Gottesdienst feiern!
Die Öffnung nach der Zeit der Einschränkungen tut uns allen sicherlich gut.

Wir werden an Himmelfahrt den ersten Gottesdienst in der Öffentlichkeit feiern, und zwar in Altenwald auf dem Gelände um das neue Gemeindehaus.

Bis zum Sonntag nach Himmelfahrt werden wir die Kirchen entsprechend ausgestattet und vorbereitet haben, dass die Plätze gekennzeichnet sind und die Abstände eingehalten werden. Bitte denken Sie beim Besuch des Gottesdienstes daran, Ihren Mund- Naseschutz mitzubringen.

Leider wird es auf absehbare Zeit noch keinen Gesang in unseren Kirchen geben können, das erlauben die abgesprochenen Regelungen nicht.

Weiterhin werden wir bis Himmelfahrt am Sonntag zwischen 10 und 11 Uhr Kirchen für das stille Gebet öffnen; am kommenden Wochenende werden das die Kirchen in Hühnerfeld, Neuweiler und Sulzbach sein.

An den anderen Kirchen finden Sie ab Samstag (manchmal erst am Nachmittag) Gottesdienste zum Mitnehmen, die Sie am Sonntag zuhause halten können.

Diese können wir ihnen zumailen oder ihnen einwerfen wenn sie uns ihre Adresse auf  der Nummer des Gemeindeamtes mitteilen. Sie finden aber auch auf unserer Homepage: evangelisch-sulzbach-saar.de auf der Startseite bei Gottesdienste der evangelische Kirchengemeinde Sulzbach/Saar nach „weiterlesen“ ganz unten.  Oder Sie finden uns auch bei Facebook unter „Evangelische Kirchengemeinde Sulzbach/Saar“, dort finden sie auch Bilder und Videos zu den vielfältigen Hoffnungsaktionen.

 

 

Wir haben uns der ökumenischen Aktion „Licht der Hoffnung“ angeschlossen. Um 19.30 Uhr läuten unsere Glocken zum Gebet und sie sind eingeladen eine Kerze als Hoffnungslicht hinter einem Fenster anzuzünden.

Denn trotz allem gilt:
Ein Gottesdienst, der ausgesetzt wird,
fällt nicht aus.
Gott feiert ihn auf jeden Fall.
Wir sind von ihm eingeladen, trotzdem mitzufeiern.
Er schenkt Gemeinschaft auch über Entfernung.
Feiern wir ihn notfalls alleine zuhause,
aber nicht einsam.
Gottes Liebe verbindet.
Gottes Wort verbindet.
Das Gebet verbindet.
Ein Lied verbindet.
Nur anders.

Natürlich lassen wir sie auch in dieser Situation nicht alleine.

Wir sind weiter für Sie erreichbar!
Melden sie sich gerne per Telefon oder E-Mail. Wir nehmen uns Zeit für Sie.
Pfarrer Rolf Kiwitt Tel. 87487

Pfarrer Ulrich Hammer Tel. 7776636


Wir wünschen Ihnen Gottes Segen und bleiben Sie gesund!
Ihre Pfarrer der Kirchengemeinde Sulzbach

Rolf Kiwitt und Ulrich Hammer

 

 

 

 


Gottesdienst am Küchentisch ... oder sonstwo!



Zurück